Eine verantwortungsbewusste Vision

Unsere Ziele und Überzeugungen

Der Fortschritt des Menschen und die wirtschaftliche Entwicklung der letzten hundert Jahre haben unserer Umwelt einiges abverlangt. Durch Bevölkerungswachstum und steigenden Lebensstandard hat die Nachfrage nach Energie und anderen natürlichen Ressourcen exponentiell zugenommen. Dies hat unsere Biosphäre geschädigt und die Regenerationsfähigkeit der Erde überstrapaziert.

Diese Herausforderungen machen einen beschleunigten Übergang zu einer nachhaltigeren Wirtschaft dringlich. Im Finanzsystem erfordert dies eine grundsätzliche Schwerpunktverlagerung von der ausschliesslichen Maximierung finanzieller Erträge hin zur Einführung neuer Modelle auf der Grundlage von solider Wissenschaft, innovativen Partnerschaften und einer systematischen Berücksichtigung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren bei Anlageentscheidungen und der aktiven Ausübung von Aktionärsrechten. Ausserdem sind Lösungen weiterzuentwickeln, die Kapitalströme zu den Emittenten umlenken, die für die Bewältigung dieser Herausforderungen am besten gerüstet sind.

„Als auf Investments ausgerichtetes Dienstleistungsunternehmen mit Fokus auf langfristigen Zielen können wir das zweifache Ziel der Performance für unsere Kunden und des Einsatzes von deren Kapital für die Beschleunigung des Übergangs zu einer widerstandsfähigeren und verantwortungsvollen Wirtschaft erreichen.“

Laurent Ramsey Geschäftsführender Teilhaber und Vorsitzender des Group Sustainability and Stewardship Board

Drei Ziele wollen wir vor dem Jahr 2025 erreichen:

  • Wir wollen die Umweltbelastung durch unsere Aktivitäten und Anlagen deutlich reduzieren.

  • Wir wollen ESG-Faktoren und die aktive Ausübung von Aktionärsrechten in alle Anlageprozesse integrieren.

  • Wir wollen ein führender Anbieter von verantwortungsvollen Produkten und Lösungen sein.

Diese Fotografie und die oben auf der Seite gehören zur Ölpest-Fotoserie „Spill“ des für den Prix Pictet nominierten Fotografen Daniel Beltrá. Er dokumentierte die Umweltauswirkungen der weltweit grössten Ölpest im Golf von Mexiko (siehe Fussnote).

Wie wir unsere Aktivitäten durchführen und Kundenvermögen verwalten

Zehn Handlungsfelder

Um diese Ziele zu erreichen, haben wir zehn Handlungsfelder für unsere eigenen Aktivitäten und für die Vermögensverwaltung im Sinne unserer Kundinnen und Kunden identifiziert.

Mit diesen zehn Handlungsfeldern können wir unserer Verantwortung als Investoren und als „Corporate Citizens“ besser gerecht werden und unseren Beitrag zur Gestaltung eines erfolgreichen Systems für künftige Generationen leisten.

Für uns als Unternehmen beginnt Verantwortung beim Umgang mit unseren eigenen Vermögenswerten

 

Wie wir unsere Bilanz investieren

Hierzu gehören unser Corporate Treasury sowie Seed Investments. Da wir die volle Kontrolle über unsere Bilanz haben, haben wir uns verpflichtet, unser Portfolio CO2-neutral zu gestalten und in Aktivitäten zu investieren, die zur Beschleunigung des Übergangs zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft beitragen.

Mehr hierzu

Mitarbeiterengagement zur Förderung von Verantwortung

Unsere Mitarbeitenden sind unser wichtigstes Kapital und ein entscheidender Verstärker, wenn es um Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein geht. Wir werden uns mit unseren Kolleginnen und Kollegen weiterhin über Nachhaltigkeitsthemen austauschen und sie ermutigen, sich an lokalen Aktionen zu beteiligen, insbesondere dort, wo wir mit einer starken Präsenz vertreten sind.

Verantwortungsbewusster Arbeitgeber
Vergütungspolitik

Umgang mit direkten Umweltauswirkungen

In unserer eigenen Geschäftstätigkeit unternehmen wir jeden erdenklichen Schritt zur Verbesserung unserer CO2-Bilanz. So setzen wir modernste Gebäudetechnologie ein, überprüfen jeden Aspekt unserer Betriebsabläufe und reduzieren die Umweltbelastungen, die von unserer Infrastruktur und der Mobilität unserer Mitarbeitenden ausgehen.

Drei konkrete Massnahmen

  • Unser zukünftiger Campus in Genf wird nach höchsten Umweltstandards gebaut und ist so geplant, dass er die schärfsten Standards der Gebäudezertifizierung erfüllt.
  • Portal für achtsames Reisen für 2021 geplant (Überwachung des CO2-Fussabdrucks der Mitarbeitenden bei Geschäftsreisen).
  • Einführung einer nachhaltigen Beschaffungspolitik für 100% der Lieferanten.

Ökologische Verantwortung
Unser Beitrag gegen den Klimawandel

Philanthropie

Mit ihrem ultimativen „Risikokapital“ kann die Philanthropie einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung einiger der schwierigsten Herausforderungen der Welt leisten. Mit unseren Initiativen und den Projekten, die wir unterstützen, wollen wir dazu anregen, ökologische und soziale Probleme anzugehen.

Pictet Group Foundation

Überzeugungsarbeit und Partnerschaften

Wir bemühen uns darum, dass alle unsere Stakeholder und Geschäftspartner Kapital nachhaltig und verantwortungsbewusst anlegen. Deshalb haben wir die UN-Prinzipien für verantwortliches Investieren für alle Geschäftsbereiche, einschliesslich unseres Pensionsfonds, unterzeichnet und uns auch zu den UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Banking verpflichtet.

Engagements für Nachhaltigkeit
Verantwortungsvolles Banking: Bericht 2021 

 

 

„Diese Handlungsfelder stimmen mit unseren Zielen überein: Wir wollen Vermögen bewahren, vermehren und weitergeben – in jeder Beziehung. Dazu wollen wir partnerschaftliche Beziehungen aufbauen, sei es mit unseren Kunden, unseren Kollegen, der Gesellschaft sowie den Unternehmen, in die wir investieren.“

Renaud de Planta Senior-Teilhaber

 

Als Anleger ergibt sich unsere grösste Wirkung daraus, wie wir die Vermögen für unsere Kundinnen und Kunden verwalten

 

ESG-Integration in Investmentprozesse und Risikomanagement

Bei Anlageentscheidungen, im Research, im Risikomanagement und in der Beratung werden wir wesentliche Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren noch stärker in unsere Bewertung von staatlichen und privaten Emittenten integrieren.

Pictet Group ESG scorecard 

Nachhaltigkeitsrisiken

Nachhaltige Produkte und Lösungen

Wir werden auch in Zukunft Anlagestrategien entwickeln, mit denen Kapital insbesondere jenen Unternehmen bereitgestellt wird, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft oder Umwelt haben oder dazu beitragen, die negativen Auswirkungen ihrer Produkte, Dienstleistungen, Betriebsabläufe und Lieferketten erfolgreich zu vermindern.

Wichtigste nachteilige Auswirkungen

Aktive Ausübung von Aktionärsrechten

Bei Emittenten, die unsere Erwartungen nicht erfüllen, wollen wir uns einbringen – entweder direkt oder über Kooperationen mit anderen Investoren. Bei Bedarf werden wir Probleme an Vertreter des Verwaltungsrats eskalieren, gegen das Management stimmen oder Aktionärsbeschlüsse unterstützen. Je nachdem, wie schwer die Bedenken wiegen, ziehen wir auch einen Verkauf des Investments in Erwägung.

2020 haben wir uns bei 227 Unternehmen zu 272 ESG-Themen über gezielte, kollaborative und Dienstleister-Verpflichtungen engagiert.

Asset Management: Active Ownership Bericht für 2021
Asset Management: Responsible investment policy (PDF)
Wealth Management: Aktive Ausübung von Aktionärsrechten

Transparenz gegenüber den Kunden

Sind relevante Daten verfügbar, werden wir verstärkt darüber berichten, welche ESG-Merkmale die Kundenportfolios aufweisen und wie sich die aktive Ausübung von Aktionärsrechten auswirkt. Fehlen solche Daten, werden wir die Emittenten dazu anhalten, gemäss internationalen Standards zu berichten.

Wenn relevant, erstatten wir auch Bericht darüber, inwieweit unsere Strategien die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung und die ökologischen Belastungsgrenzen berühren.

Auf der ESG-Website von Pictet Asset Services finden Sie Tools, die Ihnen beim ESG-Übergang helfen

Forschung und Thought-Leadership

Wir werden unsere umfangreiche Erfahrung mit zentralen Umwelt- und Sozialthemen nutzen, um gezieltes Research zu veröffentlichen und zu helfen, das für einen nachhaltigen Übergang notwendige Bewusstsein und Kapital zu schaffen.

Besuchen Sie Mega, unsere Website über starke Megatrends
Neuste Publikationen zum Thema Nachhaltigkeit

Ausgewählte Forschungsprojekte
Stockholm Resilience Center

Ökologische Belastungsgrenzen: den ökologischen-Fussabdruck der Wirtschaft messen

In Zusammenarbeit mit dem Stockholm Resilience Centre und anderen haben wir eine Möglichkeit entworfen, wie sich das Bezugssystem der ökologischen Belastungsgrenzen auf ein Investmentumfeld anwenden lässt. Konkret haben wir die Umweltauswirkung pro USD 1 Million an jährlich von Unternehmen erzeugten Einnahmen quantifiziert.

Oxford University

Klimawandel: Auswirkungen des Klimawandels auf die Schwellenländer

Diese Forschungsprojekt von Pictet Asset Management und Professor Cameron Hepburn und seinem Team von der University of Oxford Smith School of Enterprise and the Environment untersucht die Risiken und Chancen, die sich für Schwellenländer – und die Welt insgesamt – infolge des Klimawandels ergeben. Ihre Erkenntnisse gründen auf neusten Modellierungsverfahren für Wirtschafts- und Klimaentwicklungen.

Megatrends

Megatrends-Rahmen und mega.online

Mit unserer Partnerschaft mit dem Copenhagen Institute for Futures Studies (CIF) haben wir einen Anlagerahmen gestaltet, der die 14 Megatrends des CIFS einbezieht. Dieser Rahmen verbessert unsere Themenaktienfähigkeiten und bildet die Basis für Aufbau und Entwicklung unserer Themenaktienstrategien (z. B. Water, Robotics, SmartCity).

Pictet-Gruppe (Pictet) - Pictet Asset Management (PAM) - Pictet Wealth Management (PWM)

Eine Zeitleiste über Pictets Engagement für die Umwelt

Meilensteine der Pictet-Gruppe im Bereich Nachhaltigkeit.

Aktuelles

Neuste Publikationen zum Thema Nachhaltigkeit
Unsere umfangreiche Erfahrung mit zentralen Umwelt- und Sozialthemen ermöglicht uns, gezieltes Research zu veröffentlichen und zu helfen, das für einen nachhaltigen Übergang notwendige Bewusstsein und Kapital zu schaffen.
  • Pictet Asset Management und the Institute of International Finance
    Emissionsvolumen von ESG-Anleihen dürfte in den nächsten zehn Jahren explosionsartig wachsen
  • Building Bridges Summit 2021
    How investors and philanthropists can improve water stewardship
  • COP26 meeting in Glasgow
    COP26: New start or false dawn?
  • Demystifying Net Zero
    Designing a framework for investing in net-zero transition leaders
  • Responsible investment
    Thematic equities as impact investments
  • Medienmitteilung
    Pictet schliesst sich der Net Zero Asset Managers Initiative an und unterstützt das wissenschaftsbasierte 1,5-Grad-Ziel für Unternehmen
  • Opinion piece by Managing Partner Laurent Ramsey, published in The South China Morning Post
    Companies need to target net zero on biodiversity loss, not just climate change
  • Verantwortliches Anlegen
    Responsible Investment Bericht für 2021
  • Responsible future
    The future of environmentalism and ESG
  • Responsible future
    How climate issues could affect economies and financial markets
  • Sustainability
    The global journey to net-zero could create a historic investment opportunity
  • Nachhaltigkeit
    Unser Beitrag gegen den Klimawandel
  • In conversation with Pictet investment leaders
    Innovation, economy of living and megatrends
  • Herausgegeben von der Universität Oxford - Smith School of Enterprise and the Environment
    Klimawandel: Antworten auf gängige Fragen
  • Herausgegeben von der Universität Oxford - Smith School of Enterprise and the Environment
    Climate change and emerging markets after Covid-19
  • Interview with Managing Partner Laurent Ramsey on ESG integration
    A three-dimensional view
  • Umstrittene Waffen
    Ein Aufruf an Indexanbieter
  • Article by Managing Partner Laurent Ramsey, published in Thomson Reuters News
    “Investors are uniquely placed to change the world for the better”

„Als langfristig ausgerichtetes Unternehmen sehen wir uns in der Verantwortung für künftige Generationen und all jene Anliegen, die keine Unterstützung erhielten, wenn es in unserer Gesellschaft keine verantwortungsbewussten Akteure gäbe.“

Renaud de Planta Senior-Teilhaber, Pictet-Gruppe



Verantwortung bei Pictet

Unsere Broschüren geben einen Überblick über das Engagement der Pictet-Gruppe in den Bereichen Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusstes Anlegen.

Daniel Beltrá und der Prix Pictet

Daniel Beltrá wurde 1964 in Madrid, Spanien, geboren. Seine Leidenschaft für den Naturschutz zeigt sich in seinen bewegenden und aufrüttelnden Bildern unserer Umwelt. Für seine Arbeit über die Ölpest im Golf von Mexiko wurde er 2011 mit dem Wildlife Photographer of the Year Award ausgezeichnet.

Die zwei oben auf der Seite gezeigten Bilder wurden 2012 für den vierten Zyklus des Prix Pictet zum Thema „Power“ nominiert.

Oil Spill # 15 (Ölpest 15): Ein Schiff fährt durch das im Golf von Mexiko ausgelaufene Öl. Die Ölpest hatte verheerende Folgen für Pflanzen und Tiere im Meer und an Land sowie die Fischerei und den Tourismus. 18. Mai 2010, Golf von Mexiko, USA

„Am 20. April 2010 explodierte im Golf von Mexiko die Bohrplattform Deepwater Horizon von BP. Dabei wurden 11 Besatzungsmitglieder getötet und 17 verletzt, und es kam zur grössten Ölpest der Welt. Mehr als 1000 Kilometer Küstenlinie waren betroffen und weisen noch heute hartnäckige Reste von Öl und Dispersionsmittel auf. Noch immer liegen in weitem Umkreis um das Bohrloch dicke Rohölschichten auf dem Meeresboden. Wissenschaftler haben festgestellt, dass bis zu 75 Prozent des Öls aus der BP-Katastrophe im Golf in der Umwelt verbleiben.“ Daniel Beltrá, Oil Spill 1 (Ölpest 1), Golf von Mexiko, USA, 17. Juni 2010

Daniel Beltrás Werke sind in führenden internationalen Zeitungen und Magazinen erschienen, darunter The New Yorker, Time, Newsweek, The New York Times, Le Monde und El País (Bilder mit freundlicher Genehmigung der Galerie Catherine Edelman).

Mehr über den Künstler finden Sie auf der Website des Prix Pictet 

 

Der Prix Pictet wurde 2008 von Pictet ins Leben gerufen und hat sich zum weltweit führenden Preis für Fotografie und Nachhaltigkeit entwickelt. Der Preis widmete sich in jedem der bisher acht Zyklen einem neuen Thema, das sich jeweils mit einem besonderen Aspekt der Nachhaltigkeit auseinandersetzte.

Prix Pictet