Medienmitteilung

26. Februar 2020

Die Pictet-Gruppe gibt die Eröffnung einer Niederlassung in Monaco bekannt, die vor allem Privatkunden mit Wohnsitz im Fürstentum Monaco betreuen soll.

Die Bankniederlassung mit 10 Senior-Privatbankiers wird von Alain Ucari geleitet, der bis vor Kurzem noch Verwaltungsratspräsident von Julius Bär in Monaco war. Davor war Alain Ucari von 2002 bis 2014 Leiter der monegassischen Niederlassung von Credit Suisse.

„Die Eröffnung einer Bankniederlassung in Monaco entspricht der wachsenden Nachfrage einer internationalen Privatkundschaft vor Ort“, sagt Renaud de Planta, Senior-Teilhaber von Pictet. „In den letzten Jahren wurde das Fürstentum dank der Stabilität seines Rechts- und Regulierungssystems zu einem Finanzzentrum erster Wahl für sehr vermögende Personen, Unternehmer und Familien. Wir sind überzeugt, dass in Monaco enorme Chancen bestehen, langfristige Geschäftsbeziehungen mit Kundinnen und Kunden aufzubauen, die massgeschneiderte Dienstleistungen mit persönlicher Betreuung und unabhängiger Beratung zu schätzen wissen. Dank unserer Präsenz in Monaco können wir Kunden vor Ort Zugang zur Investment-Expertise der Pictet-Gruppe bieten, die auf über zweihundert Jahre Erfahrung aufbaut.“

Die Niederlassung hat die Genehmigung aller zuständigen Behörden erhalten, darunter die Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR) in Paris und die Commission de Contrôle des Activités Financières (CCAF) in Monaco, die Regulierungsbehörden, deren Aufsicht sie untersteht.

Rechtlich ist die neue Bankniederlassung eine Tochter von Pictet & Cie (Europe) S.A., der Luxemburger Bank der Gruppe.

Kontakt

Simon Roth
Leiter Group Communications,
Zurich
Tel +41 58 323 7838