Collection Pictet

Die seit 2004 bestehende Pictet Kunstsammlung umfasst nun 780 Schweizer Kunstwerke von 1805 bis zur Gegenwart.

Fördern und Erhalten

Künstler fördern und Kunst erhalten haben bei Pictet eine lange Tradition, die von den Teilhabern der Bank seit der Gründung im Jahr 1805 gepflegt wird. Erwerb, Ausstellung und Verwaltung von Kunstwerken gehören wie die Vermögensverwaltung in die Hände von Experten und können nicht improvisiert werden.

Die Teilhaber unserer Bank erachten Kunst als wichtigen Meilenstein in einer sich ständig verändernden Welt. Sie haben daher mit der Unterstützung verschiedener Experten eine einzigartige Sammlung mit Werken aufgebaut, die bis zurück ins Gründungsjahr 1805 der Bank reichen.

Die Sammlung mit Werken aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert spiegelt wichtige Unternehmenswerte der Pictet-Gruppe: Exzellenz, Innovation und Unabhängigkeit.

Auf den Spuren der Tradition

Mit dieser Sammlung will Pictet der Schweizer Tradition treu bleiben. Alle Künstler haben – unabhängig von ihrer Herkunft – eine starke kulturelle Bindung zur Schweiz.

Die Pictet-Gruppe hat aber auch eine Tradition der Gönnerschaft und Philantropie und pflegt mit dieser Sammlung eine enge Beziehung zu den Künstlern. Sie begleitet vor allem jüngere Künstler in ihrer Entwicklung und bietet ihnen kontinuierliche Unterstützung. Da mit der Sammlung ein Kulturerbe geschaffen werden soll, werden erworbene Kunstwerke weder verkauft noch zu Spekulationszwecken eingesetzt.

Kunst vor Ort

Die Werke der Kunstsammlung sind am Hauptsitz der Bank in Genf und an verschiedenen Standorten der Pictet-Gruppe weltweit ausgestellt. Sie regen zu einem ständigen Dialog mit der Umgebung und den Menschen an, die dort arbeiten. Pictet beauftragt auch regelmässig zeitgenössische Künstler mit der Herstellung von originellen Werken, die vor Ort ausgestellt werden sollen.

Internationale Zusammenarbeit

Die Kunstsammlung Pictet verleiht überdies Werke an temporäre Ausstellungen und arbeitet weltweit mit Museen und kulturellen Einrichtungen zusammen. Die Kunstsammlung wurde als eine der hundert besten Unternehmenssammlungen ausgewählt und wird in zwei wichtigen Kunstbänden beschrieben und diskutiert: „A Celebration of Corporate Art Programmes Worldwide“ (2014), herausgegeben von Wapping Arts Trust* und „Global Corporate Collections“ (2015) vom Verlag Deutsche Standards.

Schliesslich ist die Kunstsammlung Pictet auch Mitglied der International Association of Corporate Collections of Contemporary Art (IACCCA) und des International Council of Museums (ICOM).

Wo können die Werke betrachtet werden?

Besuchen Sie die Website der Kunstsammlung Pictet, wenn Sie mehr über die Künstler und ihre Werke erfahren wollen.

Collection Pictet

*Der Wapping Arts Trust ist im Vereinigten Königreich als gemeinnützige Organisation eingetragen. Zweck des Trusts ist die Einbindung von Kunst in den Alltag.