Pictet übernimmt UN-Prinzipien für verantwortliches Investieren

Umfassende Integration der ESG-Kriterien

In Einklang mit unserer Treuhänderpflicht, im besten Interesse unserer Kunden zu handeln, und mit unserem Engagement für die UN-Prinzipien für verantwortliches Investieren (UN PRI) verpflichten wir uns, wesentliche Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG) in unsere Anlageverfahren und Eigentümerpraxis zu integrieren, um die Erträge zu verbessern bzw. die Risiken zu vermindern.

Wir wollen ESG auch in unseren Risikomanagement- und Reporting-Tools berücksichtigen, um hohe Standards bei Transparenz und Rechenschaftspflicht zu gewährleisten.

Erstunterzeichnung 2007

2007 unterzeichnete Pictet Asset Management als erster Geschäftsbereich Pictets die UN PRI. Pictet AM ist seit fast 20 Jahren in nachhaltigen Anlagen tätig.

Auch Pictet Wealth Management hat die UN-Prinzipien unterzeichnet und feilt derzeit an ihrer Strategie für verantwortliches Investieren. Der Ansatz soll sämtliche Entscheidungsfindungsprozesse einbeziehen – vom Research bis zur endgültigen Anlageentscheidung – und wird in einer eigenen Broschüre mit dem Titel Verantwortliches Investieren vorgestellt.

Pictet Alternative Advisors unterzeichnete das Abkommen im Juli 2017 und verpflichtete sich zur systematischen Integration von ESG-Faktoren in ihre Auswahlprozesse.

Die Pensionskasse der Pictet-Gruppe hat sich nun ebenfalls den Prinzipien für verantwortliches Investieren der Vereinten Nationen (UN PRI) angeschlossen. Dazu wurde eine Charta erarbeitet, die den Schwerpunkt auf die Einbeziehung von ESG-Kriterien beim Portfoliomanagement, auf die Förderung von aktivem und engagiertem Ausüben von Aktionärsrechten sowie auf die Einhaltung der Ausschlusskriterien der Pictet-Gruppe legt.

Swiss Sustainable Finance

Pictet sitzt im Vorstand des Verbands Swiss Sustainable Finance (SSF), der die Integration von Nachhaltigkeit in die Finanzbranche fördert. Sein Ziel ist insbesondere, die Schweiz zu einem weltweit führenden Zentrum für nachhaltige Finanzen zu machen.

In diesem Rahmen hat Pictet als einer der Hauptsponsoren die Veröffentlichung der „Schweizer Marktstudie Nachhaltige Anlagen 2018“ unterstützt. Die Marktstudie, die zum ersten Mal von SSF durchgeführt wurde, kommt zum Ergebnis, dass das Gesamtvolumen nachhaltiger Anlagen um 82% angestiegen ist. Besonders stark wuchsen die von institutionellen Investoren verwalteten nachhaltigen Vermögenswerte (Steigerung von 128%). Aber auch nachhaltige Anlagefonds und nachhaltige Mandate verbuchten einen Anstieg um 47% bzw. 25%.

Der Bericht zeigt ausserdem, dass sich der Anteil der Pictet-Gruppe am Markt für nachhaltige Anlagen in der Schweiz auf 8,1% beläuft.

Schweizer Marktstudie Nachhaltige Anlagen 2018 (auf Englisch)

Internationale Energieagentur

Pictet weiss um die Bedeutung des Übergangs zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und erneuerbaren Energiequellen für langfristige Anleger. Sie hat einen Beitrag zur Erstellung des World Energy Outlook 2016 (WEO) der Internationalen Energieagentur (IEA) geleistet. Der WEO ist die wichtigste Jahrespublikation der IEA und gilt als die weltweit zuverlässigste Quelle für Analysen und Prognosen zum Energiemarkt.
 

Klimastiftung Schweiz

2008 gehörte Pictet zu den Gründungsmitgliedern der Klimastiftung Schweiz, einer gemeinnützigen Stiftung, die sich direkt für das Anliegen des Klimaschutzes in der Schweiz einsetzt.

Die Stiftung, die dieses Jahr ihr 10-jähriges Bestehen feiert, unterstützt KMU, die sich aktiv für eine Verminderung ihrer CO2-Emissionen einsetzen, sowie Forschungsprojekte zur Entwicklung von umweltfreundlichen Produkten und Technologien.