„Philanthropie war eine moralische Pflicht des Einzelnen, lange bevor sie eine Unternehmensverantwortung wurde. Für uns geht es um den Wunsch, zu helfen.“

Nicolas Pictet Präsident des Stiftungsrats
Nachdem unsere karitative Stiftung über mehr als zehn Jahre ein breites Spektrum von Anliegen unterstützt hat, wird sie nun von der neuen Pictet Group Foundation abgelöst, die ihren Betrieb im Herbst 2020 aufnimmt. Sie wird die von den Teilhabern Pictets begründete Tradition philanthropischer Arbeit weiterführen und ausweiten.

Philanthropie bei Pictet

Gelebte Verantwortung
play sound


 

Unterstützte Projekte

Hauptzweck der neuen Pictet Group Foundation ist die Unterstützung von Projekten, die wirksame und nachhaltige Erfolge in zwei Schwerpunktbereichen anstreben: Umweltschutz sowie Kinder- und Jugendförderung. Sie wird auch gemeinnützige Projekte in der Schweiz finanzieren.

In der Schweiz wird die Stiftung Anliegen in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Kultur mit Fokus auf Kulturveranstaltungen und Einrichtungen in Genf und der französischsprachigen Schweiz (Musik, Theater und Oper)
  • Sozialmassnahmen, darunter Projekte zur Unterstützung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen, Bedürftigen, älteren Menschen und Behinderten
  • Gesundheit mit Schwerpunkt auf Programmen, welche die Lebensqualität von Kranken verbessern

Ausserhalb der Schweiz wird die Stiftung Projekte unterstützen, die benachteiligten Bevölkerungsgruppen helfen. Im Fokus stehen dabei die Linderung von negativen Umweltfolgen und die Kinder- und Jugendförderung.

Pictet Group Foundation

Route des Acacias 60
1211 Genf 73
Schweiz

Die Stiftung nimmt keine unaufgeforderten Finanzierungsanfragen entgegen. Sie betreibt kein Sponsoring und unterstützt weder Wohltätigkeitsbälle oder -galas noch Spenden über Dritte.