Stabilität. Unsere Antwort auf globale Instabilität.
„Für die Zukunft legen wir in unserem Strategieplan ‚Ambition 2025‘ den Fokus auf Investment-Leadership sowie die Finanzsolidität, Sicherheit und Krisenfestigkeit unserer Gruppe.

Es ist uns zudem wichtig, Initiativen voranzutreiben, die uns als verantwortungsbewusstes Unternehmen kennzeichnen. Unter anderem sind wir dabei, eine neue philanthropische Stiftung aufzubauen. Wir wollen eine positive Kraft und ein Vorbild sein, für diese und künftige Generationen.“

— Renaud de Planta, Senior-Teilhaber

Sicher und krisenfest mit Pictet

Die Covid-19-Pandemie hat die Welt tief erschüttert, ihre Auswirkungen sind in allen Bereichen unseres täglichen Lebens zu spüren. Im Laufe ihrer 215-jährigen Geschichte hat Pictet zahlreiche wirtschaftliche, politische und soziale Krisen erfolgreich bewältigt. 

Diese Widerstandsfähigkeit ist wohl in erster Linie ihrem Führungsmodell zu verdanken, das sich in über zwei Jahrhunderten bewährt hat: Pictet ist ein kollegial geführtes Unternehmen mit derzeit sieben Teilhabern. Die Teilhaber sind zugleich Eigentümer und Geschäftsführer, bleiben im Schnitt 20 bis 25 Jahre im Amt und verfügen deshalb über den Weitblick, um mit ihren Entscheidungen nicht nur für einige Monate, sondern für Jahrzehnte zu planen.

Dieses Geschäftsmodell, das darauf ausgelegt ist, Kundinnen und Kunden Sicherheit und Krisenfestigkeit zu bieten, entfaltet besonders in unsicheren Zeiten seine volle Geltung.

Die Fähigkeit, zukunftsgerichtete Überlegungen und langfristige Entwicklung zu privilegieren, geht Hand in Hand mit unerschütterlicher finanzieller Unabhängigkeit. So kann die Pictet-Gruppe seit jeher ihre Strategie frei und ohne Druck von aussen umsetzen. Aus diesem Grund misst Pictet der Solidität ihrer Bilanz schon immer grösste Bedeutung bei. Die Gruppe verfügt im Vergleich zu Schweizer und internationalen Anforderungen über einen Kapitalüberschuss sowie erstklassige Vermögenswerte und eine hervorragende Liquidität, was ihr einige der höchstmöglichen Ratings eingebracht hat.

Dieses Geschäftsmodell, das darauf ausgelegt ist, Kundinnen und Kunden Sicherheit und Krisenfestigkeit zu bieten, entfaltet besonders in unsicheren Zeiten seine volle Geltung. Die Pictet-Gruppe verfolgt einen strengen Ansatz im Risikomanagement und richtet sich in erster Linie an den langfristigen Kundenbedürfnissen aus, anstatt kurzfristige Profite anzustreben.

Krisenfestigkeit bedeutet für die Gruppe nicht zuletzt, kontrolliert in einem Tempo zu wachsen, das es ihr ermöglicht, eine kohärente Unternehmenskultur zu pflegen, die Stabilität ihrer Teams sicherzustellen und ihren Kundinnen und Kunden folglich eine höhere Dienstleistungsqualität zu bieten.